• 17. März 2012 12:03
  • Besprechung, Sendung vom 17.03.2012
  • » Kommentieren

Verbrecherjagd im Netz

Virale Mechanismen und Social-Media-Fahndung


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Dass die Mechanismen viraler Kampagnen nicht nur in der Werbung oder im Film funktionieren, zeigt nicht nur der Hype um KONY 2012 sondern auch die moderne, digital vernetzte Polizeiarbeit. Weit über Auswertung von Handy-Daten hinaus gehen da längst Versuche der in Ermittlerkreisen sogenannten „telekommunikativen Spurensuche“. Soziale Netzwerke, Blogs und Chats werden zunehmend nicht nur ausgewertet, sondern selbst aktiv genutzt. Vorreiter in Deutschland ist die Polizei in Niedersachsen, aber auch das BKA sucht inzwischen mit einer eigenen Facebook-Seite Kontakt und Fahndungshilfe bei den Bürgern.

Auch in vielen anderen Staaten wird mit crowdbasierten Social-Media-Fahndungen experimentiert, in den USA startet Ende des Monats ein ambitionierter, öffentlicher Feldversuch. Über die Möglichkeiten und Risiken solcher Methoden sprechen wir mit Rena Tangens, prominente Datenschutzaktivistin des Bielefelder Bürgerrechtsvereins FoeBuD, dem Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs.

Foto: CC-BY Flickr/Alan Cleaver

Kommentieren