Alle mit "Vera Linß" getaggten Beiträge

Unbenannt

Die Kunst des Interviews, virale Audios und kinetische Installationen

Die Themen der Sendung vom 02.04.2016

Wie „entzaubert“ man die AfD? Was hat die Partei – außer der Mobilisierung gegen Flüchtlinge – inhaltlich noch zu „bieten“? Erst, nachdem die AfD Mitte März Wahlerfolge gefeiert hat und ihr Parteiprogramm geleakt worden ist, begannen die Medien mit der tieferen Analyse des Phänomens AfD. Zuvor waren Journalisten an den populistischen Thesen der AfD-Politiker meist » weiter

Atlas

Menschelnder Roboter, Selbstkritik als Bumerang und der Netzwerker Gottfried Wilhelm Leibniz

Die Themen der Sendung vom 05.03.2106

Ein Roboter, der wie ein Mensch wirkt – das ist Atlas, das jüngste Kind der Firma Boston Dynamics, die autonome Laufroboter entwickelt und Ende 2013 von Google gekauft wurde. Atlas kann sich nicht nur kognitiv auf seine Umgebung einstellen. Auch seine Bewegungen erinnern an menschliches Verhalten: Er strauchelt, wankt, stolpert, fällt hin und steht selbstständig » weiter

thinker-martin fisch-flickr-cc-by-sa https://www.flickr.com/photos/marfis75/9147574169/

Datendetektive und digitale Doppelgänger

Die Themen der Sendung am 20. Juni 2015

Kaum ist der Bundestag gehackt, da wird schon auf die üblichen Verdächtigen gezeigt. Doch was können wir über den Angriff überhaupt sagen? IT-Journalist Peter Welchering erklärt uns, wie per Daten-Forensik Indizien auf mögliche Urheber gesammelt werden – und was dabei im Unklaren bleibt. Auch der Passwort-Verwaltungsdienst LastPass wurde offenbar gehackt. Damit sind besonders solche Nutzer » weiter

Bradley Manning in Fort Meade (picture alliance / AP / Patrick Semansky) (Bild: AP) http://www.dradio.de/aktuell/2197313/bilder/image_main/

Whistleblower, Terrestrik und Zensur

Die Medien und Meinungen am 3. August 2013

Die Nachrichten der Woche, heute mit unserer Kollegin Vera Linß. Sie berichtet uns von den Reaktionen auf das Urteil gegen Bradley Manning, das Anfang vom Ende der TV-Terrestrik und Zensurversuchen in Großbritannien. Links: Reporter ohne Grenzen über das Urteil im Prozess gegen Whistleblower Bradley Manning und die Folgen für die Pressefreiheit MABB: Der Fernsehsender RTL » weiter

Anja Krieger - Drift: "Walk east for a couple of blocks and find something that reminds you of home and take a picture of it."

Smart Cities – vernetzt, effizient, überwacht?

Die Breitband-Themen am 13. Juli 2013

Der urbane Raum wird zur „Smart City“. Effizient, grün, gesund: So will es die Utopie der vernetzten, verdateten Zukunftsstadt. Weltweit wird versucht, städtische Infrastrukturen „smart“ zu machen. Doch schlau kann auch unheimlich sein. Mit mehr und mehr Kameras, Daten und Sensoren wächst auch das Potenzial zur Überwachung und Lenkung des urbanen Raums und uns, seiner » weiter

takacsi75-flickr-cc-by http://www.flickr.com/photos/13519089@N03/1380483002/sizes/l/in/photostream/

Skandal um Adblock-Plus

Gibt es mafiöse Strukturen beim Open-Source-Anbieter?

Dass Werbung die wichtigste Existenzgrundlage für Inhalteanbieter im Internet ist, das wissen und akzeptieren die meisten User grundsätzlich schon. Doch Werbung kann ziemlich nervig sein und während man in der Zeitung einfach umblättert und im Rundfunk das Programm wechselt, gibt es online kein Entfliehen. Es sei denn, man nutzt technische Programme, die dabei helfen, Werbung » weiter

Bild: Dan Zen @ flickr - CC-BY

PRISM, Drosselkom und OpenARDZDF

Die Medien und Meinungen am 8. Juni 2013

PRISM – der US-Geheimdienst hört bei den Netzriesen mit Wie wir in dieser Woche sehen mussten, schränkt offenbar nicht nur die Türkei Rechte im Internet für staatliche Zwecke ein. Auch in den USA ist dies seit Freitag ein großes Thema. Das Aufreger-Wort der Woche heißt denn auch: PRISM. Dahinter steckt eine riesige Überwachungsmaßnahme des US-Geheimdienstes » weiter

Ingenieur Maschine inspizierend

Technik als Gesellschaftsschraube?

Die Breitband-Themen am 6. April 2013

Politik, gesellschaftliche Teilhabe, Weltverbesserung: Das lässt sich alles technisch lösen, oder? Ok, naja. Auch geballte Blog-Power konnte das Leistungsschutzrecht nicht aufhalten, und selbst bei viel gehypten Piratentools stellt sich Ernüchterung ein. Dabei hatten wir geglaubt, dass mit digitalen Tools alles besser würde. Technik kriegt so ziemlich alles in den Griff, ist die Ideologie des Silicon » weiter

Bicycle Poker von Billy Nata, cc-by-sa http://www.flickr.com/photos/billynata/4071498918/

Pokern, Radeln und Durchsuchen

Die Breitband-Themen am 23. März 2013

Online-Gaming ist ein Riesenmarkt, zum Beispiel am „Offshore“-Standort Gibraltar. Besonders beliebt: Das Pokern. Greift die Spieltheorie auch beim Devisenhandel? Wir fragen Ingo Fiedler, Online-Glückspiel-Experte der Uni Hamburg. Und wir schauen dem Poker-Business in die Karten. In den Rechner luken darf man den Leuten ja nicht einfach so. Das hat das Bundesverfassungsgericht vor fünf Jahren festgelegt. » weiter

Andrew Keen mag Cupcakes, sozialen Medien steht er kritisch gegenüber. Foto: Wikipedia,  CC-BY http://en.wikipedia.org/wiki/File:Andrew_Keen_cupcake.jpg

„Das Wort ’sozial‘ verliert an Bedeutung“

Vera Linß im Gespräch mit Social-Media-Kritiker Andrew Keen

Andrew Keen ist bekannt als lautstarker Kritiker des Social Web. In seinem Buch „The Cult of the Amateur“, zu Deutsch: „Die Stunde der Stümper“, das 2008 bei uns erschienen ist, äußert er sich besorgt darüber, das Amateurinhalte, die im Internet massenhaft produziert werden, unsere Kultur trivialisieren. Ein Beispiel dafür ist aus seiner Sicht Wikipedia. Das » weiter

« Vorherige Einträge