Alle mit "Frank Rieger" getaggten Beiträge

Steam_engine_in_action

Die Zukunft der Arbeit

Das Breitband-Spezial am 28.12.2013

17 Jahre alt. Er hat nicht nur einen Job. Wir reden von einer internationalen Karriere. Von Dänemark nach Köln. Hier sitzt Jesse Le mit Headset vor dem Computer. An einem Tisch in seiner Wohngemeinschaft. Jesse is Pro-Gamer. Was andere zum Spaß machen, ist sein Beruf. Beruf Progamer Arbeit halt. Und viel, viel Training. Sind Progamer » weiter

Stratfor und die Wikileaks "Global Intelligence Files"

Stratfor und die Wikileaks “GI Files”

Frank Rieger und Detlef Borchers im Breitband-Interview

Die von Wikileaks veröffentlichten Stratfor-Emails, die angeblich von der Hackergruppe Anonymous erbeutet wurden, erinnern teilweise an amerikanische Krimis. Bösartiges Email-Geplänkel, das natürlich nicht an die Öffentlichkeit kommen sollte. Darunter auch Hasstiraden über Wikileaks-Gründer Julian Assange. Abseits dieser internen Wutausbrüche fungiert Stratfor als „Herausgeber geopolitischer Analysen“ und arbeitet wie ein Nachrichtendienst auch im Geheimen. Das tut » weiter

Stratfor-Leaks, Putin-Protest, Facebook-Perso - Breitband am 03.03.12

Stratfor-Leaks, Putin-Protest, Facebook-Perso

Die Breitband-Themen am 03.03.2012

Wikileaks, Stratfor und Anonymous. Welche Relevanz hat die Veröffentlichung der “Global Intelligence Files”? Präsidentschaftswahlen in Russland. Welche Rolle spielt das Netz im Protest für und gegen Putin? Spotify bald auch in Deutschland!? Rettet das Musikstreaming die Musikindustrie? Facebook-Account als Personalausweis. Medienkünstler Tobias Leingruber inszeniert Facebook-Event.

Quelle: gif-paradies.de

Überwachungswaffen vs Demokratie

Zerstören westliche Überwachungswaffen demokratische Bewegungen in totalitären Staaten?

Das Netz ist für viele von uns mehr als nur ein Medium oder ein Werkzeug, es ist Lebensraum und somit auch ein politischer Raum. Das heißt aber noch lange nicht, dass es auch ein demokratischer Raum sein muss. Denn: Das Netz verbindet nicht nur Menschen, es kann auch dazu genutzt werden Bürger zu überwachen und » weiter

Pac-Man auf einer Fensterfassade. Foto von Groume auf Flickr, CC-by-SA http://www.flickr.com/photos/groume/4056971504/

“Die Datenfresser”

Constanze Kurz' und Frank Riegers Buch zum Kontrollverlust

“Das Ende der Privatheit” wird zur Zeit nicht nur von Unternehmen wie Facebook und Google, sondern zunehmend auch in Kreisen der Netznutzer propagiert. Die Argumente reichen von der fehlenden Möglichkeit, die Verbreitung einmal ins Netz gelangter Daten effektiv zu kontrollieren, über die Liberalisierung des Begriffs der Privatheit durch die neuen Kommunikationsmöglichkeiten bis hin zu einem » weiter

"Destino: Pyongyang (Algún día...)" von Jorge Planelló auf Flickr, CC-by: http://www.flickr.com/photos/jorgeplanello/5488455038/

Digitale Gegenöffentlichkeit ohne digitales Netz

Die Sendung vom 09.04.2011

In dieser Sendung blicken wir nach Nordkorea. Trotz immenser Einschränkungen der Kommunikationsmedien hat sich dort eine Untergrundszene aus Citizen-Reportern und Datenschmugglern entwickelt. Unter hohem Risiko ermöglichen Aktivisten den Austausch von Nachrichten und Daten mit dem Ausland – über alte und neue Kommunikationswege. Wie das funktioniert, erklärt Robert S. Boynton, der einen vielbeachteten Artikel zum “digital » weiter

Anonymous_group_travel_on_the_London_Underground

“Quick Freeze Plus”, Europeana und Anonymous

Die Medien und Meinungen vom 22.01.11

Streit um Vorratsdatenspeicherung  Für die umstrittene Vorratsdatenspeicherung muss eine neue Regelung gefunden werden und über genau die hat der Koalitionsausschuss in dieser Woche beraten, ohne Ergebnis allerdings bislang. Hintergrund ist, dass  Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger Anfang der Woche Eckpunkte für eine Neuregelung für die Speicherung von Telefon- und Internetdaten zur Kriminalitätsbekämpfung vorgelegt hat. Die enthalten das Votum für ein so genanntes „Quick Freeze Plus“. Danach » weiter

http://www.flickr.com/photos/kryptyk/125244997/sizes/m/in/photostream/

Hacker als Händler

Wie Sicherheitslücken im Netz verkauft werden

Die digitale Welt umgibt uns in fast allen Bereichen des Lebens. Das macht Sicherheitslücken, zum Beispiel in Betriebssystemen, umso gefährlicher. Und je größer die Gefahr, desto größer ist auch der Wert um das Wissen dieser Lücke. Bringt das Hacker dazu, ihre Kenntnisse zu verkaufen? Darüber sprechen wir mit Frank Rieger, Mitglied des Chaos-Computer-Clubs. Vorab blickt Nicolas Hansen jedoch auf » weiter

Frank Rieger und Christian Heller vor dem Funkhaus von Deutschlandradio Kultur, Foto: M. Metz

Privatsphäre = geistiges Eigentum = Absurd?

Frank Rieger und Christian Heller debattieren

Ist Privatsphäre für überhaupt noch relevant? Darüber haben wir vor der Sendung gesprochen mit Frank Rieger, Sprecher des Chaos-Computer Clubs und Datenschützer der alten Schule – und mit dem jungen Publizisten Christian Heller, der jüngst mit einer steilen These aufgefallen ist: Schutz von Privatsphäre sei ein ähnlich absurdes Konstrukt wie der Schutz von geistigem Eigentum.