• 19. Januar 2013 14:01
  • Netzmusik, Sendung vom 19.01.2013
  • 1 Kommentar

Rebellion für lau

Die Netzmusik am 19. Januar 2013


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Nicht überall im Netz geht es um bezahlte Inhalte, ganz im Gegenteil. Seit sechs Jahren stöbern die Blogrebellen aus Berlin kostenlose Musik im Netz auf und empfehlen sie ihren Lesern.

Und nicht nur das. Was als Kreuzberger Blog rund um Musik, Kultur und Politik begann, brachte seit 2007 eine eigene Partyreihe, die “Tasse Bier“, eine wöchentliche Web-TV-Sendung, zahlreiche Mixtapes und zuletzt auch eine Compilation mit dem Titel “Rebellion” hervor.

Für die Leser, Gäste, Zuschauer und Hörer gibt es all das völlig kostenlos. Zum heutigen sechsjährigen Jubiläum der Blogrebellen spielen wir die ganze Sendung lang Tracks von der “Rebellion” Compilation, ausgesucht von Volker Tripp.

Playlist

1 Comfort Fit – “Pineapple Collision”

So wie das erste Stück des Berliner Musikers und Produzenten “Comfort Fit“. Schon auf dem “Debut-Mixtape der Blogrebellen” war er vertreten. Seitdem begleiten sie seine Veröffentlichungen mit Rezensionen, und Comfort Fit revanchierte sich mit Liveauftritten bei zahlreichen Blogrebellen Veranstaltungen, zB zur “re:publica” oder zur Berliner Fete de la Musique. Wir hören seinen Titel “Pineapple Collision”.

2 Illbilly Hitec feat. Longfingah & Zhi – “Keep on Rolling”

Nicht nur die Leserschaft der Blogrebellen, auch das Team hinter dem Blog ist über die Jahre stetig gewachsen. Zu den Gründern Peter Ohnacker und dessen Ehefrau Niloufar gesellten sich zunächst der Musiknerd und Mix-Bastler Walter Marinelli und zuletzt der Journalist und Blogger Martin Gieseler. Der stellte auch den Kontakt zum Berliner Duo Illbilly Hitec her. Deren Stück “Keep on Rolling” wurde eigens für die “Rebellion” Compilation zum Gratisdownload freigegeben.

3 ZOE.LEELA – “PiNK LiPZ”

Seit Februar 2012 kann man die Blogrebellen nicht nur lesen und hören, sondern auch sehen. In ihrer wöchentlichen Web-TV Sendung RBLLN.TV geht es zwar hauptsächlich um’s Musikauflegen, doch wird dort auch schon mal mit Gästen wie Christopher Lauer von der Berliner Piratenpartei gekocht oder mit Musikern wie der Sängerin ZOE.LEELA über freie Musik geklönt. Zur “Rebellion” Compilation steuerte sie das Stück mit dem Titel “PiNK LiPZ” bei.

4 Grodio – “We Sell Your Organs”

“Trap Music”, so nennt sich ein zwischen Hiphop, Dubstep und Dub angesiedelter Musikstil, dem sich der Münchener Produzent Grodio gewidmet hat. Und weil dabei genau die Genres zusammenkommen, die auch das musikalische Profil der Blogrebellen wesentlich prägen, spendierte er für ihre “Rebellion” Compilation den morbid-humorigen Trap-Track “We Sell Your Organs”.

5 Nickodemus – “Give the Drummer Some (Tom Drummond Remix)”

Nickodemus ist ein Urban- und Worldmusic Produzent und DJ, der seit etwa 10 Jahren zum festen Inventar der New Yorker Clubszene gehört. Außerdem betreibt er das Musiklabel Wonderwheel Recordings. Als er im Sommer 2012 Berlin besuchte, traf er sich auch zu einem Interview mit den Blogrebellen. Man verstand sich auf Anhieb so gut, dass Nickodemus spontan sein Stück “Give the Drummer Some” für die “Rebellion” Compilation freigab.

6 Grillo – “febbrelatina”

Der italienische Produzent Grillo und seine Radio-Show Bubblegum Beats waren seit 2010 häufig Besprechungsgegenstand bei den Blogrebellen. Seitdem unterstützt man sich gegenseitig – in sozialen Netzwerken, aber auch ganz praktisch mit Musik. Im Fall der “Rebellion” Compilation tat Grillo dies gleich mit zwei Stücken, eines davon trägt den Titel “febbrelatina”.

Bild: Cover der Compilation “Rebellion” von den Blogrebellen

Kommentare

    [...] Gratulationen gab es schon von Barbnerdy, der Breitband Redaktion.Teilen:Google +1FacebookTwitterPinterestTumblr In Frei, Hören, Hören & Gucken #SIXYRS, [...]

Kommentieren