Foto: Simon Klingert www.simonklingert.com

Wer prägt das Bild vom Krieg?

Die Breitband-Themen am 5. April 2014

Wer vom Krieg erzählt, lebt gefährlich. Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Afghanistan an diesem Samstag ist die deutsche Fotoreporterin Anja Niedringhaus getötet worden – wie zuvor bereits 15 andere westliche Journalisten seit Beginn der ISAF-Mission. Der Berliner Journalist Simon Klingert bereist die Kriegsregion seit zehn Jahren. Als eingebetteter Reporter der US-Truppen berichtet er für » weiter

2048-Screenshot

Datenbrillen bei Facebook, Schleichwerbung bei Y-Titti und Klone von Threes

Die Medien und Meinungen vom 29.03.14

Facebook kauft Startup Oculus, das Datenbrillen entwickelt Vor kurzem WhatsApp, jetzt Oculus. Der Kaufrausch bei Facebook geht also weiter. Zwei Milliarden Dollar hat die jetzige Übernahme gekostet. Die Oculus- Datenbrillen sehen ziemlich klobig aus, wie ein kleiner Kasten vor dem Gesicht – sie waren ursprünglich für Videospiele gedacht. Jetzt sollen sie die Computerwelt revolutionieren. Facebook » weiter

Filtern ist keine Lösung

Jugendschutz 3.0 ?

Altersfreigaben sollen KInder und Jugendliche im Netz schützen

Wie sieht ein zeitgemäßer Jugendmedienschutz aus? Vor allem einer, der im Internet funktionieren soll? Darüber wurde schon 2010 im Rahmen einer geplanten Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags heftig diskutiert. Nachdem man sich nicht einig wurde, hat man das Thema vertagt. Nun soll es zu einer Neuauflage der Neuauflage kommen. Die Rundfunkkommission der Länder hat einen Vorschlag unterbreitet, » weiter

Zerstreuung

Von der Kunst, zerstreut zu sein

Zerstreuung im Wandel der Kulturen

Wenn von den angeblich bedrohlichen Auswirkungen durch Massenmedien, Digitalisierung und Internet die Rede ist, dann geht es oft  um die fehlende Balance zwischen Aufmerksamkeit und Zerstreuung. Die Flut an unterschiedlichen Informationen, die auf uns einstürmen, die Hyperlink-Struktur, die uns schnell von einem zum nächsten klicken lässt, zerstöre unsere Fähigkeit, aufmerksam zu sein, heißt es dann, » weiter

Your Kickstarter sucks

Schöner scheitern

Wie man beim Crowdfunding am besten floppt

Crowdfunding im Netz ist seit einigen Jahren die neue Art der Finanzierung von Ideen und Projekten. Durch viele kleine Einzelbeträge unterstützen Menschen weltweit die Entwicklung eines Computerspiels, einer Dokumentation oder eines neuartigen  Gadgets. Immer wieder werden neue Gesamtsummen-Rekorde gebrochen. Die Smartwatch Pepple beispielsweise sammelte über 10 Millionen US-Dollar ein. Doch nicht alles was Geld einbringt, » weiter

NE_Stars_All_We_Can

Barockpop, Tagträumereien, Hoodie-Chillwave

Die Netzmusik vom 29.03.2014

Gwyn Fowler entstammt einer musikalischen Familie: mit ihrem Bruder hat sie ein eigenes Musikprojekt, ihre Mutter ist Klavierlehrerin und ihr Vater hat das gerade erschienene Album produziert, von dem der vorgestellte Titelsong stammt. Der soll zwar von der Figur des Jon Snow aus “Games of Thrones” inspiriert worden sein – klingt aber dennoch ganz unmartialisch » weiter

Sur fing

Surfen nach Freigabe, Zerstreuung als Kulturtechnik und Rezepte für erfolgloses Crowdfundig

Breitband am 29.03.2014

Vor vier Jahren war sie nach langer öffentlicher Debatte gescheitert: Die Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags, mit der Kinder und Jugendliche vor Inhalten im Internet geschützt werden sollen, die ihre Entwicklung beeinträchtigen könnten. Jetzt ist eine Neuauflage geplant. Ziel ist es, im Dezember 2014 einen neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag zu verabschieden. In einem Entwurf ist u.a. eine freiwillige Alterskennzeichnung » weiter

Der offene Code

Wieso wir freie Software brauchen

So gut wie überall spielt Software eine wachsende Rolle. Das macht Code und Coder mächtig. Die Idee freier Software setzt Transparenz und Offenheit dagegen. FOSS, kurz für Free and Open-Source Software steht für Programmcode, der sich frei verwenden, weitergeben, verstehen und verändern lässt. Es geht um Freiheit im Sinne von Redefreiheit, nicht von Freibier – » weiter

Lesen in Lichtgeschwindigkeit

Wie Speedreading das Lesen revolutionieren will

Wer kennt es nicht: Zeitungsstapel der letzten zwei Monate türmen sich neben dem Schreibtisch, die vier Bücher, die zu Weihnachten noch für Vorfreude sorgten, starren vorwurfsvoll und ungelesen aus dem Regal. Was man alles lesen könnte! Allein, es fehlt die Zeit. Wie so oft, gibt es für dieses Problem natürlich auch digitale Lösungsversuche. Einer der » weiter

Digitale Vereinigung

Wie Sex-Tech die Sexualität verändern kann

Dass das Internet einiges in unserem Leben optimiert, ist kein Geheimnis. Weniger gesprochen wird allerdings darüber, wie es unserem Sexleben eine neue Dimensionen verleihen kann. Denn es gibt immer mehr Geräte, die über das Netz steuerbar sind und zum Beispiel Fernbeziehungsgeplagte in ihrer gemeinsamen Sexualität unterstützen wollen – so lassen sich Vibratoren etwa bereits im » weiter

« Ältere Einträge Neuere Einträge »