Keimfreie Adoleszenz

Die Netzmusik vom 03.12.2016

Der erste Song den wir vorstellen, heißt „Forecast“ und stammt von The Sandy Van aus Sydney. Voraussagen über die Zukunft der Band können wir selbst aber nicht treffen, da sonst gar nichts über sie herauszufinden war. Das kann bei Hope and Social nicht passieren. Die Band aus Leeds sieht sich in der Tradition der „Travelling » weiter

Echt wahr: Datenjournalismus und Liebeleien

Die Themen der Sendung vom 03.12.2016

Im November wählten die „Oxford Dictionaries“ das internationale Wort des Jahres – und es bestimmt noch immer das politische und mediale Tagesgeschehen: postfaktisch. Messungen, Umfragen und Erhebungen geben zwar Auskunft und werden von Wissenschaftlern zu berechenbaren Zahlen gemacht, aber folgt daraus automatisch eine als korrekt geltende Aussage? Oder verlassen Menschen sich heute doch viel mehr » weiter

Es darf geleakt werden

Die Meldungen der Woche vom 26.11.2016

Die Meldungen der Woche hat dieses Mal Miriam Sandabad dabei: Die Zukunft der Freihandelsabkommen TTIP und TPP ist nach der US-Wahl ungewiss, aber über eine internationale Vereinbarung wird weiter verhandelt: das Trade in Service Agreement, kurz TISA, ein Freihandelsabkommen für Dienstleistungen zwischen 23 Staaten, darunter die EU und die USA. Das Ziel: internationaler Handel mit » weiter

Blümchen müssen draußen bleiben

"Sexvergnügen" redet offen heraus - die Podcastkritik

Einige Menschen bekommen rote Ohren, wenn sie sich schämen oder ihnen etwas unangenehm ist. Beim Lauschen des Podcasts unserer Podcast-Kritik in dieser Woche fällt das zumindest in der Öffentlichkeit nicht auf, denn die Kopfhörer bieten einen idealen Schutz. Es wird nämlich heißes Eisen angefasst: Der Podcast „Sexvergnügen“ kommt aus dem Hause des Berliner Online-Lifestylemagazins Mit » weiter

Die feine englische Überwachungsart

Ein neues Gesetz kontrolliert in Großbritannien Datenverkehr

Es ist, so sagen Kritiker und Datenschützer, das größte und umfassendste Überwachungsgesetz, das bisher in einem demokratischen Staat verabschiedet wurde: die britische „Investigatory Powers Bill“, umgangssprachlich „Snooper’s Charter“, also Schnüfflergesetz genannt. Dieser Name weckt Assoziationen von abgehörten Telefonen, mitlesenden Computerprogrammen und heimlicher Überwachung im Allgemeinen. Und wirft man einen Blick auf die lange Liste der » weiter

Genossen, ran ans Netz!

Platform Cooperativism will die Netzwirtschaft ändern

Ein Twitter, das allen gehört: Die Idee hat der amerikanische Journalist Nathan Schneider vor kurzem aufgeworfen. Darüber haben wir hier bei Breitband bereits gesprochen. Dem Initiator Nathan Schneider geht es aber eigentlich um viel mehr: Er möchte nicht nur aus Twitter eine Genossenschaft machen, sondern am liebsten das ganze Internet in neuen Eigentumsformen organisieren. Platform » weiter

Traurig, gemein, aber sehr melodiös

Die Netzmusik vom 26.11.2016

Diese Woche hat Teresa Sickert im Netz nach Musikperlen getaucht: Wir machen mit Safári de Saturno einen Ausflug nach Brasilien. Das Duo macht leidenschaften Alternative Rock mit melodischen Gitarren und introspektiven Texten – vorausgesetzt man versteht Portugiesisch. Relance – Wiederbelebung – heißt unser Lieblingssong von ihrer aktuellen EP Castelos Proibidos. Unsere nächste Netzmusik kommt wieder » weiter

Schnüffeln, sharen, schnaufen

Die Themen der Sendung vom 26.11.2016

Vom Gesundheitsministerium über das Amt für Verkehr und Transport bis hin zu nationalen Geheimdiensten: In Großbritannien haben mit der Verabschiedung der „Investigatory Powers Bill“ fast fünfzig staatliche Institutionen Zugriff auf den Suchverlauf im Netz, besuchte Webseiten und digitale Kommunikation ihrer Bürger. Datenspeicherung und Kommunikationsüberwachung Das sogenannte „Snooper’s Charter“, also Schnüfflergesetz, wurde nun nach knapp zwei » weiter

Fake-News und eingeschränkte Freiheit im Netz

Die Meldungen der Woche vom 19. November 2016

Von Vera Linß Hatten Fake-News auf Facebook Einfluss auf den Ausgang der US-Wahl? Diese Frage steht im Raum, seitdem Donald Trump am 8. November ins Weiße Haus gewählt worden ist. Marc Zuckerberg nannte diese Vorstellung zwar eine „verrückte Idee“. Fakt ist aber, dass vor der Wahl die Fake-News auf Facebook öfter geteilt worden sind, als » weiter

Silver Fiction

Werden wir im Alter zu wahren Cyborgs?

In der Serie Futurama gibt es fürs Konservieren von alten Menschen eine einfache Lösung: Allein der Kopf lebt in einem mit Flüssigkeit gefülltem Glas weiter. Will er sich bewegen, wird er auf einen Roboterkörper gesetzt. Das ist pure Science-Fiction (und war in der Serie fast ausschließlich Prominenten vorbehalten). Doch waren heutige Prothesen oder Organtransplantationen vor » weiter

« Ältere Einträge Neuere Einträge »