Foto: Marcus Richter

Her mit den Kindern!

Marcus Richter untersucht: Wie familienfreundlich ist die rp15?

Einst galt die re:publica als das “Familientreffen” der Internetgeeks, Blogger und Netzaktivisten. Die Veranstaltung wird in jedem Jahr größer, und mit der Anzahl der Besucher steigt auch die der Kinder: Die Blogger von einst sind erwachsen geworden und haben tatsächlich Familien gegründet. Ein Widerspruch zur Teilnahme an der Internetkonferenz? Im Vorwege wurde viel darüber diskutiert, » weiter

Foto: Moritz Metz

re:publica 2015: Vier gewinnt

Der Netzkonferenz-Rückblick am 09.05.2015

Es ist Mai, und jenseits aller Frühlingsgefühle wird Netzaktivisten, Bloggern, Gesellschaftskritikern, Computerfricklern und Nerds – kurz: der sogenannten “Netzgemeinde” – warm ums Herz. Denn wie jedes Jahr seit 2007 trafen sie sich drei Tage lang in Berlin zur re:publica, Europas größter Konferenz zu Internet und Gesellschaft. Vom 5. bis 7. Mai wurde in unzähligen Panels, » weiter

Foto: JD Hancock - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/jdhancock/12403313305/in/set-72157639910487654

Da blüht das Bastlerherz

Zu Besuch beim Vintage Computer Festival 2015

Wer erinnert sich noch? Damals, als Computer noch große, schwere Kisten waren, die laut brummten die man bei Bedarf einfach aufschrauben und reparieren konnte – heutzutage unvorstellbar. Moderne Laptops und Smartphones lassen sich meist nicht öffnen, und Bastlerherzen vergießen oft mehr als eine Träne darüber. Für die einen ist es Elektroschrott – für die anderen » weiter

Foto: JD Hancoc - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/jdhancock/9182088790/

Dezentralisiert Euch!

Das IndieWeb will Kontrolle im Netz zurückerobern

“Unsere Daten gehören uns!” Diese Forderung wird in Zeiten von Daten sammelnden Internetgiganten wie Facebook, Google und Co nicht erfüllt. Doch die Stimmen, die sich mehr Selbstbestimmung im Netz wünschen, werden lauter – besonders im IndieWeb. Das IndieWeb sammelt und bietet Vorschläge, wie man Informationen, Fotos, Videos und sonstige Inhalte im Netz veröffentlichen und dabei » weiter

Foto: JD Hancock - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/jdhancock/4393512059/

Googlejournalismus, Geldsammeln und Tattoo-Gate

Die Meldungen der Woche vom 02. Mai 2015

Die Meldungen der Woche weiß Vera Linß – etwa, dass Google sich mit der “Digital News Initiative” mit acht europäischen Verlagshäusern verbündet, um digitalen Qualitätsjournalismus zu fördern. Dabei steckt der Konzern 150 Millionen Euro in einen Innovationsfond für journalistische Projekte. Eine Überraschung, denn bisher wurden die Verlage nicht müde, sich darüber zu beschweren, dass Google » weiter

Foto: JD Hancock - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/jdhancock/7439564750/

Spionagedrama, nächster Akt

Der BND steht im Verdacht, Wirtschaftsspionage ermöglicht zu haben

Und täglich grüßt das Murmeltier: Kaum ein paar Wochen vergehen, in denen nicht neue Erkenntnisse oder Vermutungen über die (Netz-) Überwachung des US-Geheimdienstes NSA an die Öffentlichkeit gelingen, und sehr häufig ist auch von einer intensiven Zusammenarbeit mit dem deutschen Partner, dem Bundesnachrichtendienst, die Rede. So auch in den vergangenen Tagen: Da kam heraus, dass » weiter

Foto: JD Hancock - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/jdhancock/7479092984/

Neue Woche, neue Hits

Die Netzmusik am 02.05.2015

Hits im Wochentakt. Die veröffentlicht ein geheimnisvoller Musiker aus Dublin, der seinem Musikprojekt den Namen “The Eden Project” gegeben hat. Jonathan Ng heißt der Mann. “I make music”. Diese wortkarge Beschreibung schmückt seine Künstlerbiographie auf diversen Onlineportalen wie Facebook, Twitter und Soundcloud. Bei letzterem veröffentlicht er regelmäßig emotional aufgeladene Songs zwischen Rock, Pop und Elektro, » weiter

Foto: JD Hancock - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/jdhancock/9004372146/

Überwachungsschleifen, IndieWeb und alte Kisten

Die Themen der Sendung vom 02. Mai 2015

Es ist ein bisschen so, als sei man in einer Zeitschleife gefangen: In regelmäßigen Abständen werden neue Enthüllungen über die Zusammenarbeit des Bundesnachrichtendienstes mit seinem US-Pendant NSA veröffentlicht. Beide Geheimdienste hatten nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 gemeinsame Maßnahmen zur Terrorbekämpfung unter Einhaltung deutscher Interessen beschlossen; so durfte die NSA bestimmte BND-Daten abzapfen. In » weiter

Foto: Surian Soosay - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/ssoosay/7018083547

Das Leben ist ein Spiel

Gaming, Geeks, Gesellschaft: der Computerspiele-Talk

Sich in die nächtliche Angstwelt eines Kleinkindes versetzen, das zwischen Schlafen und Wachsein schwebt. Nachempfinden, was Flüchtlinge an den EU-Außengrenzen fühlen. Und sich mit einem NSA-Mitarbeiter identifizieren, der zwischen Vaterlandsrethorik und iranischer Überwachung pendelt – all das ist möglich in Computerspielen, deren virtuelle Welten heute realer und vielschichtiger denn je sind. Die Gamesbranche gibt sich » weiter

Alles immer schneller?

50 Jahre Mooresches Gesetz - und die Beschleunigung geht weiter

Er habe eine wilde Berechnung gemacht, sagt Gordon Moore in einem Video des Chipherstellers Intel, zu dessen Gründern er gehört. Moore sagte damals voraus: In regelmäßigen Abständen wird sich die Zahl der Schaltkreise pro Chip verdoppeln. Anfangs von 60 auf 120. Dann auf 240. Bis hin zu 60‘000 zehn Jahre später. Ganz geschafft haben das » weiter

« Ältere Einträge Neuere Einträge »