• 1. Juli 2011 17:07
  • Besprechung, Sendung vom 02.07.2011
  • » Kommentieren

Es kann nur einen geben!?

Ein Blick auf Google+ und die möglichen Auswirkungen auf die Social-Network-Welt


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Ist Facebook das neue Myspace? Diese Frage stellten sich Netzexperten bereits vor einigen Jahren. Denn Facebook galt als innovatives, aufstrebendes Unternehmen, das soziale Kommunikation und Interaktion im Netz deutlich besser und komfortabler ermöglichte als der damalige Platzhirsch Myspace.

Die Frage „Ist Facebook das neue Myspace?“ bekommt aktuell, kurz nach dem Start von Google+ jedoch eine völlig neue Bedeutung. Denn Myspace gilt aus heutiger Sicht als gescheitert und wurde kürzlich für einen Bruchteil des ursprünglichen Kaufpreises verramscht. Steht Facebook nun vor dem gleichen Schicksal? Jan Tißler hat bei t3n.de bereits 10 Gründe ausgemacht, warum Google+ gegen Facebook „gewinnt“ und schreibt in seinem Fazit: „Facebook und Google wissen beide, dass es hier gerade um die Wurst geht. Deshalb ist das auch so spannend mitzuerleben.“ Spannend ist es wirklich.

Aber erstmal luftholen: Noch ist Googles Einstieg in die Welt der Sozialen Netzwerke im Testbetrieb. Und ob sich eine signifikante Migration der Nutzer, weg von Facebook, hin zu Google+ anbahnt, steht in den Sternen.

Was macht Google+ eigentlich besser oder anders als Facebook? Was genau ist Google+ überhaupt? Und können zwei große Soziale Netzwerke koexistieren? Um etwas Klarheit in die Google+ Anfangseuphorie und die Sterndeutungen zu bringen, sprechen wir mit Jürgen Kuri von der c’t.

Foto: CC-BY Flickr/Sean MacEntee

Kommentieren