• 3. März 2012 17:03
  • Netzkultur, Sendung vom 03.03.2012
  • 3 Kommentare

Einwohnermeldeamt 2.0

Medienkünstler Tobias Leingruber inszeniert Facebook-Amt


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Sie sind im Netz bestimmt schon öfter über einen Dienst gestolpert, bei dem man sich registrieren muss. Normalerweise mit Benutzernamen, Passwort und Emailadresse. Immer öfter geht das aber auch ganz bequem per Facebook-Login. Ein Trend, der sich immer mehr durchsetzt. Aber ist Facebook wirklich die richtige Adresse um als zentraler Identitätsprovider im Internet zu fungieren? Diese Frage stellt sich der Medienkünstler Tobias Leingruber zusammen mit seinem Künstlerkollektiv Facebook Resistance.


Ein von Tobias Leingruber ausgestellter “Facebook-Ausweis” (Foto: Matthias Finger)

In Berlin lud der Künstler die interessierte Facebook-Gemeinde in ein inszeniertes Facebook-Büro, in dem Facebook Nutzer aus ihren Profildaten einen Ausweis erstellen konnten. So will Leingruber das Bewusstsein für die stetig wachsende Abhängigkeit gegenüber dem Sozialen Netzwerk schärfen. Unser Autor Matthias Finger war bei dem Event dabei und hat sich in dem improvisierten Facebook-Meldeamt umgehört.


Social Network ID Event von Tobias Leingruber (Foto: Matthias Finger)


Social Network ID Event von Tobias Leingruber (Foto: Matthias Finger)

Kommentare

    […] Einwohnermeldeamt 2.0 […]

    […] Facebook-Perso (Breitband vom 03.03.12) Der Medienkünstler Tobias Leingruber lud die Facebook-Nutzer in ein inszeniertes Facebook-Meldeamt, in dem Nutzer aus ihren Profildaten einen Ausweis erstellen konnten. Damit will Leingruber das […]

Kommentieren