• 4. Januar 2013 14:01
  • Breitband², Sendung vom 06.01.2013

Druck machen!

Steht der 3D-Print vor dem Durchbruch zum Massenphänomen?


Diese Woche schauen wir intensiv auf ein Phänomen, von dem wir vor Jahren erstmals berichteten – und das 2013 womöglich den Durchbruch schafft: der 3-D-Drucker.  Anfang 2010 hat uns noch die computergesteuerte Heißklebepistole, die Open-Source-Fabrik im Wohnzimmer an sich fasziniert. Ein Jahr später fragte sich Autor Thomas Reintjes, wie diese „Rapid Manufacturing“-Technologien die Art und Weise wie wir Dinge herstellen grundsätzlich verändern könnten.

Noch ein Jahr später ging es dann schon ans Kleingedruckte: Was bedeutet es eigentlich für das geistige Eigentum, wenn jeder alles einfach nachdrucken kann?

Kurz darauf, im Sommer 2012 stand das 3D-Drucken für den Hausgebrauch an der Spitze des Gartner Hype-Cycle für neue Technologien: Eine fragwürdige Ehre, bedeutet sie doch, dass an dieser Stelle das Zenit der aufgeblasenen Erwartungen erreicht war (so die Cycle-These). Von dort aus kann man nur noch fallen: in das Loch der Desillusionierung.

Desillusioniert hat uns die – ebenfalls aus dem Hype-Cycle ersichtliche – Aussicht, die Technik würde noch fünf bis zehn Jahre brauchen, bis sie für den Massenmarkt taugt. Sicher? Ist die Entwicklung dafür nicht viel zu rasant voran geschritten, während die Preise für die Technologie immens gesunken sind?

Angekommen im unbefleckten 2013 fragen wir deshalb: Steht das 3D-Drucken vor dem Durchbruch als Massenphänomen? Was ist heute schon möglich, wo liegen (noch) die Grenzen des dreidimensionalen Prints? Darf man von allem eine „Privatkopie“ machen? Und was ist mit der Diskussion um die selbst gedruckte Waffe?

Darüber sprechen wir mit Marlene Vogel. Die Physikerin an der Freien Universität Berlin hat die deutsche 3D-Community-Plattform www.trinckle.com gegründet.

Philip Steffan ist Baustler, Redakteur bei Heise Hardware Hacks und twittert unter @philipsteffan. Er wird auch den Makerbot Replicator 1 mit ins Studio bringen – der dann live einen Mitschnitt der Sendung druckt. Oder so.

 

Weiterführende Links:

 

Selber drucken

Liste aller 3D-Drucker

Kostenpflichtiger c’t-Artikel „7 3D-Drucker im Vergleich

Shoppinghilfe: 3D-Drucker im Vergleich

MakerBot, Ursuppe des Open-Source-3D-Drucks

Ebenfalls open source: Der Ultimaker

Zum Beispiel hier gibt es 3D-Modelle:

 

Und hier Designtipps:

http://wiki.ultimaker.com/3D_design_tips

 

FabLabs in Deutschland:

http://3druck.com/fablabs-liste/

 

Neuigkeiten und Geschichte

Eine Grafik, die das 3D-Drucken und die Zukunft der Manufaktur wunderbar zusammen fasst:

http://venturebeat.files.wordpress.com/2012/12/the_future_of_manufacturing_sculpteo_3d-printing.jpeg

 

News rund ums dreidimensionale Drucken gibt es beim Magazin für 3D Drucktechnologien:

http://3druck.com/

ebenso die Geschichte der 3D-Drucktechnologie:

http://3druck.com/grundkurs-3d-drucker/teil-1-entwicklung-und-geschichte-der-3d-drucktechnologie-342079/

 

Business

Die Kickstarter-Kampagne von formlabs für „Form1“, einen professionellen und trotzdem bezahlbaren 3D-Drucker:

http://www.kickstarter.com/projects/formlabs/form-1-an-affordable-professional-3d-printer

 

Und ein heise-Artikel zum daraus resultierenden Patentstreit:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kickstarter-wegen-Patentverletzung-verklagt-1755001.html

 

Ein Zeit-Artikel zu Geschäftsmodellen für 3D-Druck:

http://www.zeit.de/digital/internet/2012-09/3d-drucker-geschaeftsmodelle/komplettansicht

 

Anderes

Warum nicht mal Fleisch und Leder drucken:

http://modernmeadow.com/

 

Die Diskussion um Waffen aus 3D-Druckern:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sorge-vor-Waffen-aus-3D-Druckern-waechst-1765479.html

http://www.heise.de/tp/artikel/38/38145/1.html

http://www.golem.de/news/3d-druck-thingiverse-entfernt-waffenmodelle-1212-96496.html

 

Foto: Moritz Metz