• 8. Januar 2010 16:01
  • Portrait, Sendung vom 09.01.2010, Technologie
  • » Kommentieren

Drei Jahre nach dem iPhone: Googles Nexus One


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Das Smartphone-Business ist wie ein niemals endender Boxkampf. Mal liegt
der eine vorne, mal der andere. Besonders spannend geht’s gerade in der
der Begegnung Google gegen Apple zu. Rückblick: 2007 brachte Hardware-Hersteller Apple das iPhone auf den Markt. Internet auf einem Handy-Bildschirm mit Berührungssteuerung, tausende Programme zum Nachladen. Eine Revolution. Ende 2008 dann, also vor einem guten Jahr, präsentierte Google sein Smartphone-Betriebsystem “Android” – und spielte die Klaviatur der Internet-Hypes fast genauso gut wie Apple. Die Netzwelt feierte und übertraf sich in Analysen, wieso sich ein Suchmaschinenbetreiber plötzlich auf Handy-Betriebsysteme einlasse. Das erste mit dem Android-System ausgestattete Handy, das “G1″, des taiwanesischen Herstellers HTC schnitt dagegen mittelmäßig ab. Die Funktionen zu  unausgereift, langsam, etwas klobiges Design. Kein iPhone Killer – aber der unerwartete Start eines Kopf-an-Kopf-Rennens der Silicon-Valley-Nachbarn Google und Apple.
Problem: Die Google-Software Android hat dieselben Schwierigkeiten wie Windows: Sie muss auf zu vielen unterschiedlichen Telefonen funktionieren. Da ist Apple immer im Vorteil. Deswegen hat jetzt auch Google ein Telefon speziell für seine Software gebaut. Am Dienstag wurde das Nexus One vorgestellt. Moritz Metz über das GooglePhone.
Foto: flickr.com, CC von search-engine-land

Kommentieren