• 29. April 2008 18:04
  • Off-Air, Sendung vom 03.05.2008
  • » Kommentieren

Der Fall Tibet und das Internet


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Unsere Kollegen des Radiofeuilletons sprachen in dieser Woche mit dem Kommunikationswissenschafler Wolfgang Donsbach über Relevanz bzw. über die Irrelevanz der Blogger für das Bild Chinas und vor allem das Bild Tibets in der Öffentlichkeit.
Wolfgang Donsbach kritisiert die oberflächliche Medienberichterstattung über den Konflikt zwischen China und Tibet. Eine öffentliche Wahrnehmung von Themen erfolge ohnehin meist nur im Gut-Böse-Muster. Darum habe die Position Chinas auch kaum eine Chance, differenziert berichtet zu werden. Aber wie groß ist die Chance  der Tibeter ihre Position darzustellen in der chinesischen Öffentlickeit ?
Donsbach geht aber weit über das aktuelle Beispiel hinaus. Auch die gute alte Brent-Spar wird noch einmal thematisiert.

Kommentieren