Netzmusik

Foto: Julia P - CC BY-SA 2.0 - https://www.flickr.com/photos/autumn_bliss/467766536

Elektro-Boogie und süßer DIY-Pop

Die Netzmusik vom 12.04.2014

Die Netzmusik dieser Woche, ausgewählt von Christian Grasse, führt uns von Belgien über Großbritannien und Italien zurück auf die britische Insel. Im Reisegepäck dabei: elektronischer Boogie und lieblicher DIY-Pop. Swing-Hop. So nennt der belgische Produzent Boogie Belgique seine jazzigen Elektrobeats. Sein Album “Nightwalker” hatten wir vor einigen Monaten bereits vorgestellt. Nun gibt’s einen Nachfolger: “Nightwalker » weiter

balue-quiet dreamer

Elektronisches aus Berlin und Sixties aus den USA

Die Netzmusik am 5. April 2014

Damit unser Feature “Vom Krieg erzählen – Alltag der Kriegsreporter” genug Platz in der Sendung hat, tritt die Musik diesmal höflich zurück. Umso feiner ist die kleine Auswahl, die uns Christian Grasse dafür zusammengestellt hat: Von Balue aus Denver über New Wives aus Athens bis Ueki aus Berlin gibt es Elektronisches und 60er Jahre Sounds » weiter

NE_Stars_All_We_Can

Barockpop, Tagträumereien, Hoodie-Chillwave

Die Netzmusik vom 29.03.2014

Gwyn Fowler entstammt einer musikalischen Familie: mit ihrem Bruder hat sie ein eigenes Musikprojekt, ihre Mutter ist Klavierlehrerin und ihr Vater hat das gerade erschienene Album produziert, von dem der vorgestellte Titelsong stammt. Der soll zwar von der Figur des Jon Snow aus “Games of Thrones” inspiriert worden sein – klingt aber dennoch ganz unmartialisch » weiter

Foto: Heisenberg Media - CC BY 2.0 - http://www.flickr.com/photos/heisenbergmedia/13082533904/in/photostream/

Die Austin-Hundert

Die Netzmusik vom 15.03.2014

Qualität muss anerkannt werden, fundierte Arbeit gehört potenziert. Warum also sollte die Netzmusik nicht die sehr geschmackvolle, eklektische Auswahl weiterverbreiten, die die Kollegen des amerikanischen Radio-Netzwerkes NPR zum SXSW-Festival getroffen haben? 100 Songs haben sie ausgesucht, von den mehr als 2000 Bands und Künstlern, die auf dem SXSW auftreten. Insgesamt sechs Stunden Musik. Vivian Perkovic hat fünf » weiter

Foto: epSos.de - CC BY 2.0 - http://www.flickr.com/photos/epsos/8336691931/

Glitch-Hop, Chillstep und Soulfunk

Die Netzmusik vom 08.03.2014

Elektro und Soul. Das sind die musikalischen Pole der heutigen Breitband-Sendung. Die Britin Maria Sullivan ist an einem Ende dieser Skala. Als Glitch-Hop könnte man ihre Musik bezeichnen. Mit ihrem Alter-Ego Koloto vermischt sie digitale Störgeräusche mit elektronischen Hiphop-Sounds. Weiter geht’s mit Musik aus Rumänien. Phane & Esqu, dahinter stecken zwei Produzenten und Beatmacher aus » weiter

Foto: Cyril Chermin - CC BY 2.0 - http://www.flickr.com/photos/serialcee/6268335196/

Netzmusik aus Tralien

Die Netzmusik vom 01.03.2014

Die Netzmusik heute komplett vom anderen Ende der Welt, aus Australien. Wir hören Vater und Tochter beim Musikspaßhaben, lässigen Gitarrensound und stellen gleich drei interessante australische Labels vor. Stinky Picnic – das sind die sechsjährige Indigo Aurora und ihr Vater Mat “A D Machine” Blackwell. Auf ihrem letzten (und vierten) Album gibt es nicht nur Lieder » weiter

Kashirin Nickolai CC-BY

Süße Sounds, ein bisschen Biz

Netzmusik von Turn Left 4 und Free The Beats

Musik aus dem Netz haben wir natürlich auch wieder parat. Wir stellen das britisch-schwedische Label Turn Left 4 Records vor – ein unabhängiges Netlabel, das Musik digital und frei im Internet veröffentlicht. Dazu gibt es Stücke von der aktuellen “Free The Beats” Compilation aus Australien. Die Macher von Turn Left 4 betreiben ein “Hybrid-Label”. Die » weiter

Plattencover

Globaler Eintopf, Zeckenrap und Sex mit der EU

Netzmusik von Vivian Perkovic

Die Netzmusik heute ist lokal, kontinental und global. Los geht die Sause mit dem entspannten Hip-Hop-Instrumental-Projekt “Zentai Teki Ni” – das ist japanisch und bedeutet “insgesamt”, aber man kann es sicher auch als “von überall” verstehen. Denn von überall aus der Welt kommen die Sound-Einflüsse für dieses über Bandcamp downloadbare Album: traditionelle Instrumente aus Japan, » weiter

Albumcover "Wasteland" von Tracing Arcs (CC BY-NC-SA 3.0)

Trip! Hop! Loop! Pop! Retro!

Netzmusik von Christian Grasse

Musikalisch gibt’s heute bei Breitband eine bunte Mischung von Elektro über Hiphop bis hin zu 80er-Jahre Sounds. Letztere kommen von Derek Wise aus Phoenix Arizona und seinem Retrowave-Projekt “Beginnings”. Beginnings – Show Me Das slovakische Netlabels Gergaz bietet experimentelle Pop-Klänge mit Elektro und Hiphop-Elementen. Das fünfte Jahr des digitalen Künstler-Kollektivs feiern die Macher mit der kostenlosen » weiter

Indie-Mag_photo_VV von CTM Club Transmediale Presse http://www.ctm-festival.de/press/press-downloads/

Club Transmediale

Die Netzmusik am 1. Februar 2014

Die Netzmusik dieser Sendung kommt von den Künstlern des Club Transmediale 2014, dem begleitenden Musikfestival zur Transmediale. Alle in der Sendung gespielten DJ-Sets und Tracks bieten die Künstler als Gratis-Download im Netz an. Mit dabei ist auch der italienische DJ Alexander Robotnick. Während wir noch süß träumten, legte er am Samstag Morgen von 4 bis » weiter

« Vorherige Einträge