Netzmusik

Foto: Tactical Technology Collection - CC BY-SA 2.0 - https://www.flickr.com/photos/ttc_press/5088486967/

Strandfiguren und Männlichkeitskonzepte

Die Netzmusik vom 27.08.2016

Wir beginnen mit dem Londoner Singer-Songwriter Will Dixon, der in „Goliath“ engagiert gegen aufgeblasene Männlichkeitskonzepte ansingt. Pinky Swear hingegen aus Frankfurt am Main trauert in „Could You Please“ der verflossenen Liebe nach, die er bittet, doch einfach noch zu bleiben. Die Single ist eine Vorveröffentlichung des im September kommenden Albums „I told you I was » weiter

wandertalk

Oh Geheimnis

Die Netzmusik vom 20.08.2016

Das Trio Mihassan ist in Madrid zuhause und dort bereits seit einigen Jahren vor allem wegen seiner Live-Qualitäten und der schrägen Texte bekannt. Die Band verfügt über einen sehr eigenen Sound: Elektro meets Punk und dabei immer sehr tanzbar bleiben. So auch beim wunderbar eckigen „Estoy muy guoapo“ („Ich sehe sehr gut aus“), eine Vorabveröffentlichung » weiter

death-164761

Verhext, geheimnisvoll & gesampelt

NETZMUSIK - AUSGEWÄHLT VON CHRISTIAN CONRADI

Los geht’s mit elektronischen Klängen von der kanarischen Insel Teneriffa. Dort lebt und arbeitet der spanische Produzent, Beat-Macher & DJ GreenMindz. Ende Juli erschien sein Download-Album „Actions“, darauf zu hören: Der Track „Espacios en Green“. Actions by GreenMindz   Die Kanadierin Ayo Leilani scheint gegenüber Woodoo und anderen abergläubischen Dingen nicht abgeneigt zu sein. Ihr » weiter

Sommerwiese

Resteverwertung, Trauriges und Sommer-Klänge

Netzmusik - ausgewählt von Christian Conradi

Der New Yorker Musiker und Produzent Birocratic betreibt so etwas wie kreative Resteverwertung. Das sagt er ganz bescheiden über sich selbst. Er nennt sich ein “creator of bumps, beets, and leftovers.” Was am Ende rauskommt, könnte man als gesampelte Hiphop-Collagen bezeichnen. Wir hören eines seiner neuestes Stücke: “Big Smoke”. Birocratic x Julien Solomita by Birocratic » weiter

https://www.flickr.com/photos/taigray/4725008438/in/photolist-8cwUoJ-nrSL86-JHxLE-6X2LSr-3zLRW-5cmgxx-qRxhk2-aEThKN-8WbjvU-3Ahf-7yA7u-9yPb4-bds2mM-7JehBy-7mALbJ-6mXzRr-xyjaV-HFsYi-5N72Rr-5wbC1X-5UXiTL-7Jeku7-a4s5F-hWKEV-8bFdbd-79cShh-ac71Mo-zJsVb-7BkC9K-ayjcrQ-7x3H2n-4zqJqQ-8E2xDP-nLZmFs-g8pCwV-9zXHL-5Ce1mM-4vqZus-nrzwV5-o6ss3-74Bapq-nanqYJ-bZkD2j-w4SiG-cXKDiw-o2s98Z-nmAUpi-bKk6pr-GVWsun-8symet

In Retromanien

Diese Woche reisen wir ein wenig durch die Zeit und um die Welt: Angefangen wird mit einem Genre, dass sowieso ein Dauerbrenner ist: Reggae / Dub, und zwar von der Formation System D, die ursprünglich 2008 in Marokko gegründet wurde. Die Band ist seit 2014 in Leipzig ansässig und hat gerade ihre neue Single herausgebracht: » weiter

Bild von Jamille Queiroz unter CC0

Der Tod der Kunst und andere Musiken

„Rock the Wok“ nennt sich der Grafiker und Betreiber des Netlabels Yes No Wave Music aus Jakarta, eines der hervorstechenden Beispiele für die insgesamt sehr lebendige Netzmusikszene in Indonesien. Parasitenlotterie Diesmal ist er in die Niederlande gegangen, um dort Freunden auszuhelfen: Seit 2013 wurden dort massive Kürzungen im Kulturbereich vorgenommen. In einer Parasite Lottery wurden » weiter

Foto: Surian Soosay - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/ssoosay/4921296604/in/album-72157624806939905/

Post-ironischer Kitsch?

Die Netzmusik vom 09.07.2016

Tony Williams alias tony the scribe aus Minneapolis bildet eine Hälfte des Hiphop-Duos Killstreak, jetzt hat er eine Solo-EP herausgebracht. Die Texte dazu entstanden hauptsächlich während einer fünfmonatigen Reise durch Japan und verarbeiten die dort gemachten Eindrücke. Wir hören das Stück „shadows“. Aus der kanadischen Provinz British Columbia stammt der 22jährige Scott Jacobs. Er hat » weiter

Sommer

Sommerliche Tapes, mystischer Jazz, geheimnisvolle Synthiekatzen

Die Netzmusik vom 02.07.2016

Hinter der Band Miracle Cat stecken die drei US-amerikaner Amy & Devin Smith und Theo Mathien und die mögen es offensichtlich geheimnisvoll. Außerdem haben sie etwas für Katzen und Synthieklänge übrig. Viel mehr Informationen gibt die Gruppe aus San Fransisco nicht preis. Die aktuelle Download EP des Synthpop-Trio aus trägt den Namen der 1930er Filmikone » weiter

https://www.flickr.com/photos/urban_data/109932886/in/photolist-aHrdA-8NCTMv-H7X7LN-7WNoft-59jZv3-FHKeh1-4Ft7vE-GfoTYA-Bgo9ta-4rjiGB-zYSsVA-qqWCGY-73J9E9-GRPw6E-7BoA4z-GR5em9-kxB9fz-dCd8fi-389MZu-rb7NxD-ovCACs-ovoaKP-j93jSY-otCssW-oxqdJv-oeasqd-oeaMSC-oKh3UT-ot4aUV-ot4cnL-ot4qAC-pcTvAP-oHw1c7-oKw1kY-oKh3rZ-ot4qjf-4UvWzc-j92wwk-jaJ68t-fkD8gz-j6UdV7-eF4q6L-mDreU-jbAALY-mKXcj8-kEVzBX-kr8Rav-j6Thqq-ptLZG3-j6QF1i

Lange Bärte, starke Gefühle, unerwartete Klänge

Es gibt wenige Ort, an denen Klischees so sehr begrüßt werden wie in der Welt des Rock ’n‘ Roll. Tigerman Woah aus Massachusetts leben in dieser Welt. Vier langhaarige, bärtige Männer, die hochprozentigem Alkohol in ihrer Bandbeschreibung einen festen Platz einräumen und mit rauchig-beherzter Stimme und lauten Gitarren authentischen Bluesrock zelebrieren. Up South Vol. 3 » weiter

https://www.flickr.com/photos/andrewlorien/14541367214/in/photolist-o9YiRQ-8U6XAz-apVLVy-8Yx8LT-afSKHq-nSARcu-HQqttL-5ZxNBo-9aAo2-8vJrsy-5uJAoc-6BmNwC-nSBdyt-5gQvwx-o9XKTG-a1YhBY-9GaFCa-s69jko-7tE7fP-6BhyqX-aZFtuM-bvdUTH-ecmNcb-9bcAg8-9akj9N-cpuAwd-hfKSn-4imUvx-jFWFr-9bfHsS-o2WisH-FEntX-hfJGX-jFWtf-6VKKAG-4ryzod-FGWAv-99Gxpf-9bcs5e-9bfDc7-99DnLX-dbUJPr-6X2pau-sDXHnA-nCDXv7-4ruuyH-3zE3ic-pT66Xf-6VKHAy-8Su7vt

Fusionierte Klänge mit kryptischen Namen

Bei der italienischen Band Ponzio Pilates, trifft psychedlischer Elektropop auf eingängige Sambaklänge. Ihr Debutalbum “Abiduga” haben die befreundeten Musiker in ihrem Proberaum aufgenommen. Daraus hören wir ihren Song “Algeri”. Ponzio Pilates – Algeri (CC BY-NC-ND)  “The One That Ended His Career” – ein Album, das die Kariere beendet. So nennt der US-amerkanische Singer/Songwriter Glenn Case » weiter

« Vorherige Einträge