Netzmusik

Otto_Lang_Peckett's_1936 http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Otto_Lang_Peckett%27s_1936.jpg

Melancholie und Abfahrt

Die Netzmusik am 13. Dezember 2014

Die heutige Netzmusik teilt sich deutlich in zwei Hälften. Während in der ersten Bittersüßigkeiten gereicht werden, ist die zweite zumindest auf fröhliches Herumhopsen angelegt. Da wäre zunächst Jeremy Mullins aus Navarre in Florida, der unter dem leicht irreführenden Namen “Optimist Park” firmiert. Passender zum vorgestellten Stück “hydrodynamics” ist da schon der Titel der zugehörigen “Maelstrom » weiter

Foto: qthomasbower - CC BY-SA 2.0 - https://www.flickr.com/photos/qthomasbower/3457822633/in/photostream/

Italo-Indie, Mashup-Pop, Future-Beats

Die Netzmusik am 06.12.2014

Auch diese Woche hat Christian Grasse Musik ausgewählt, die es in dieser Form nur im Netz gibt. Los geht’s mit Drum’n’Bass-Pop. Der kommt von Exert und heißt “Losing You”. Veröffentlicht wird das Stück vom britischen Youtube-Elektro-Label NoCopyrightSounds. Wenn wir auf eine Sache vertrauen können, dann ist es, dass am Jahresende die immer wiederkehrende mediale Schlacht » weiter

andrea schaffner cc-by  flickr ring road https://www.flickr.com/photos/aschaf/4826519800

Die Straße ruft und singt

Die Netzmusik für den 29. November 2014

Heute reisen wir. Und zwar so, dass wir die unterschiedlichsten Länder aufsuchen und dabei zugleich von der Schönheit des Reisens zu hören bekommen. Den Anfang macht Fabian Measures aus dem Norden Englands, dessen kristallin-klimperndes Instrumentalstück uns in die Glückseligkeit friedvoller Täler führen will und taugen würde als Soundtrack für genau eine solche Fahrt. Schwupps, schon » weiter

Kevin Dooley Even black holes have Christmas https://www.flickr.com/photos/pagedooley/8235259206

Einzigartig anders

Die Netzmusik am 22. November

Die Klänge fürs Wochenende und darüber hinaus hat diesmal Marcus Richter ausgesucht: Alex Prequel und Harold Tuft nennen sich Floating Isle und machen mit Liedern wie “I am Robot” vom Album “Crystal Powered Engines” Chiptunes-Musik. Das sind Songs, die klingen, als käme sie aus alten Computern oder Spielekonsolen. Auch erwähnenswert: Floating Isle veröffentlicht seine Musik » weiter

mikael altemark pointing cc-by-flickr https://www.flickr.com/photos/altemark/439115144/in/set-72157594388192485

Heldenreise mit Hindernissen

Über die Grenzen des Storytelling

Ein Algorithmus, der Polizeiarbeit macht? Bei solchen Meldungen tauchen ganz schnell “Minority-Report”-Assoziationen auf, und wir Journalisten haben gleich die ganz große spannende Geschichte vor Augen, wie sie unsere Redaktionen lieben. Solche “Stories” und das “Storytelling” als Erzählmethode gelten seit Jahren als Garant, um Aufmerksamkeit für ein Thema zu erzeugen. Jedoch: Der Wunsch, eine fesselnde Geschichte » weiter

mikael altemark bicycle speed reducer cc-by flickr https://www.flickr.com/photos/altemark/443576398/in/set-72157594388192485

Frisch gebacken

Die Netzmusik am 15. November 2014

Unser Netzmusik-Redakteur Christian Grasse hat diese Woche wieder die schönsten Tracks für die Sendung ausgesucht. Los geht’s mit einem amerikanischen Produzenten aus Louisville, Kentucky. Roman Aprile. Als Dr. Dundiff vermischt er knackige Hiphopbeats mit warmen, souligen Sounds. Wir hören “Only1”. Der Song ist Teil der Download-Compilation “Freshly Baked Vol.1”. Ganz frisch herausgegeben vom Künstlerkollektiv Cake » weiter

Wonderlane Blank Sketchbook https://www.flickr.com/photos/wonderlane/7137490527

Musik aus der Bib

Die Netzmusik am 08.11.2014

“Ziklibrenbib“ sieht kompliziert aus, steht aber ‘einfach’ für “Musique libre en Bibliotheque” – freie Musik in der Bibliothek. Der Name ist Programm: Das Projekt will die öffentlichen Büchereien Frankreichs dazu bewegen, ihren Nutzern creative-commons-lizenzierte Musik auf Leih-DVDs, Leih-USB-Sticks oder über Downloads anzubieten. Ziklibrenbib hat Hör-Stationen entwickelt, pflegt einen Musikkatalog und stellt alle sechs Monate eine » weiter

compostin creative commons qthomasbower flickr cc-by-sa https://www.flickr.com/photos/qthomasbower/3640360845/in/photostream/

Ungebundene Tracks

Die Netzmusik am 1. November 2014

Kellee Maizen zählt zu den erfolgreichsten Creative-Commons-Musikerinnen überhaupt, jetzt hat sie ein Remix-Album veröffentlicht, auf dem neun erfolgreiche Tracks ihrer letzten fünf Alben enthalten sind. Darunter auch ein Track, der den Unterschied zwischen amerikanischen und deutschem Urheberrecht zeigt: Eine urheberrechtlich geschützte Musik – die Titelmelodie der Serie “Game Of Thrones” wurde hier zu einem neuen » weiter

Foto: Lori Branham - CC BY 2.0 - http://www.flickr.com/photos/kjunstorm/2377286293

Volle Ladung 80er

Die Netzmusik am 18.10.2014

Für die Netzmusik begibt sich Roland Graffé diese Woche auf Welt- und Zeitreise: Stu Daly aus Dublin ist Mitglied der Band mit dem schönen Namen Chewing on Tinfoil. Wenn er nicht auf Alufolie kaut, macht er als Solokünstler Musik, die er unter Creative-Common Lizenz und “Pay as you want”-Option veröffentlicht. Wir spielen von seiner letzten » weiter

Foto: Gareth Williams - CC BY 2.0 - http://www.flickr.com/photos/gareth1953/4340825219

Familienanalysen, Datenhandschuhe, depressiver Quirkpop

Die Netzmusik vom 11.10.2014

Glamourös wirkende Do It Yourself-Popmusik, die irgendwie an die 80er Jahre erinnert. So könnte man den Sound von Attempt beschreiben. Der in Lexington im US-Bundestaat Kentucky lebende Trevor Tremaine und eine Handvoll seiner Freunde stecken hinter dieser Band. Sie selbst beschreiben ihre Musik u.a. als elektronischen Neo-Soul-Pop. Wir hören den kürzlich veröffentlichten Song “Hawaiian Ice”. » weiter

« Vorherige Einträge