Sendungsüberblick

Künstliche Kreativität und obsolete Medien

Transmediale-Spezial von Christian Conradi

Das Netz ist längst Teil unserer alltäglichen Lebensroutine geworden, auf Manche wirkt es mittlerweile sogar langweilig. Den Zauber des Neuen hat es verloren, trotz ständig neuer Dienste, Applikationen und Bewegungen. Breitband-Kollege Christian Conradi tritt einen Schritt zurück und sucht nach Perspektivwechseln – und zwar bei dem Berliner Medienkunstfestival Transmediale. Was uns 20.000 Videokassetten über das » weiter

Die Digitalisierung des Schlafs und Twitters Kampf gegen Hetze

DIE THEMEN DER SENDUNG VOM 11. FEBRUAR 2017

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, in der wir ständig online sind und performen. Studien zeigen: Unter diesen Anforderungen hat vor allem der Schlaf gelitten. Wir schlafen weniger und viele von uns auch schlechter. Oft werden dabei Smartphones und unsere Medienkonsum als Gründe angegeben; aber genauso oft auch als Lösung für dieses Problem. Der Schlaf » weiter

Das bisschen Wut auf Twitter reicht nicht

Die Themen der Sendung vom 04. Februar 2017

Trump, AfD, Brexit: Die Politik polarisiert wie schon lange nicht mehr, der Populismus sägt an der Demokratie. Doch wie wird im Netz damit umgegangen? Was passiert in den sozialen Netzwerken, den Medien und meinungsstarken Blogs? „Ich bin aber müde geworden und mag nicht mehr über jedes Aufregungsstöckchen springen, das mir in den Weg gehalten wird, » weiter

Auf der Suche nach der verlorenen Wahrheit

Die Themen der Sendung vom 21.01.2017

Der unheilvolle Dreiklang aus „Lügenpresse“, „postfaktisch“ und „Fakenews“ beschallt seit einigen Monaten die Kundgebungsplätze, Print-Titelseiten und Diskussionsforen des Landes. Vor allem letzteres Phänomen ist jedoch ein internationales, nicht zuletzt durch den US-Wahlkampf populär gemachtes Problem: „Fakenews“ manipulieren, täuschen, verzerren, regen zu Verschwörungstheorien an – und werden dennoch oft für bare Münze genommen. Facebook will nun » weiter

Vom „Kalten Krieg der Hacker“ zu zweifelhaften Kryptowährungen

DIE THEMEN DER SENDUNG VOM 14. JANUAR 2017

Der westlichen Öffentlichkeit wird vermittelt, dass russische Hacker mit „hoher Sicherheit“ hinter den Attacken stecken, die die US-Wahl beeinflusst haben sollen. Aber kann man das wirklich so sagen? Wir analysieren die aktuelle Debatte und die technischen Möglichkeiten und wollen herausfinden, wie und ob man wirklich so genau Drahtzieher und Ausführer eine Angriffs feststellen kann. Peter Welchering klärt über » weiter

Diskriminierende Ermittlungen und vorsätzliche Lügen

Die Themen der Sendung vom 07. Januar 2017

Der Tweet der Kölner Polizei mit dem Ausdruck „Nafri“ sorgte für Verärgerung im Netz. Aber er machte auf etwas aufmerksam, was in der Polizeiarbeit schon länger Praxis ist: Racial Profiling. Diese diskriminierende Ermittlungsmethode wird nicht nur von Menschen, sondern auch von Computern angewendet. Predicitive Policing heißt das Prinzip, mit Hilfe von Daten, statistischen Auswertungen und » weiter

„Off the record – die Mauer des Schweigens“

Ein Kriminalhörspiel von Christiane Mudra

In der letzten Sendung des Jahres begehen wir ein Experiment und konzentrieren uns auf ein (Medien-) Thema, das 2016 etwas untergegangen ist zwischen Fakenews, Pokémon und digitaler Überwachung: die Aufarbeitung des NSU und die Rolle der Medien in diesem Komplex. Politische Untersuchungsausschüsse zum NSU und der immer noch andauernde Prozess gegen Beate Zschäpe vor dem » weiter

Die Vermessung des Menschen

Die Themen der Sendung vom 10. Dezember 2016

Die Geschichte beginnt mit einem Persönlichkeitstest, am Ende verhilft die Methode Trump zum Wahlsieg. Und alles dreht sich um Big Data und Social Media. Der Text „Ich habe nur gezeigt, dass es die Bombe gibt“ über den Psychologen Michal Kosinski und die Big-Data-Firma Cambridge Analytica erschien in der Schweizer Zeitschrift Das Magazin, wurde tausendfach geteilt » weiter

Echt wahr: Datenjournalismus und Liebeleien

Die Themen der Sendung vom 03.12.2016

Im November wählten die „Oxford Dictionaries“ das internationale Wort des Jahres – und es bestimmt noch immer das politische und mediale Tagesgeschehen: postfaktisch. Messungen, Umfragen und Erhebungen geben zwar Auskunft und werden von Wissenschaftlern zu berechenbaren Zahlen gemacht, aber folgt daraus automatisch eine als korrekt geltende Aussage? Oder verlassen Menschen sich heute doch viel mehr » weiter

Schnüffeln, sharen, schnaufen

Die Themen der Sendung vom 26.11.2016

Vom Gesundheitsministerium über das Amt für Verkehr und Transport bis hin zu nationalen Geheimdiensten: In Großbritannien haben mit der Verabschiedung der „Investigatory Powers Bill“ fast fünfzig staatliche Institutionen Zugriff auf den Suchverlauf im Netz, besuchte Webseiten und digitale Kommunikation ihrer Bürger. Datenspeicherung und Kommunikationsüberwachung Das sogenannte „Snooper’s Charter“, also Schnüfflergesetz, wurde nun nach knapp zwei » weiter

« Vorherige Einträge