Grundversorgung zwonull

Breitband² am 09.06.2012


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Willkommen auf der Website einer öffentlich-rechtlichen Rundfunk-Sendung!

Das ist zwar noch kein Paradoxon, gleichwohl aber ein Diskussionspunkt. Wie sollten (und dürfen) wir Öffentlich-Rechtlichen die vom Rundfunkstaatsvertrag auferlegte, mediale Grundversorgung auch im Netz durchführen, das ja immer mehr im Mittelpunkt der Mediennutzung steht? Darum gehts am Samstag von 14:05 bis 15 Uhr in unserem videogestreamten Breitband²-Talkformat.

Video-Mitschnitt der Sendung

Mit dem Medienjournalisten Stefan Niggemeier, mit dem Medienwissenschaftler Prof. Volker Grassmuck und mit Ihnen wollen wir eine Stunde debattieren, was Rundfunk heute ist, wenn alle Welt zunehmend übers Internet kommuniziert und konsumiert, wenn ARD-Talkmaster in WebTV-Kanälen von Nachrichtenmagazinen die kurzweiligere Show machen- und sich gleichzeitig seriöse Fernsehnachrichten um eine Netzkultur-Ausgabe erweitern.

Darf die Tagesschau eine App anbieten oder soll sie fortan auf Röhrenbildschirmen verschimmeln? Warum muss eigentlich GEZ-geförderter Content (also auch diese Sendung) oft nach wenigen Wochen aus dem Netz Haushaltsabgabe? Sind Republizierer unsere Freunde? Müssen Netz-Angebote immer programmbegleitend sein? Braucht es eine öffentlich-rechtliche Internetanstalt? und wie sähe „Eine Zeit nach ARD & ZDF“ aus?

Gäste

Stefan Niggemeier ist als Blogger, Grimme-Preisträger, Mitbegründer des BILDblogs, SPIEGEL-Autor und ex-FAZ-Redakteur einer der renommiertesten Medienjournalisten Deutschlands. Erfinder des Begriffs „Depublizieren“.
Blog ++ Twitter: @niggi ++ Wikipedia ++ Breitband-Auftritte

Prof. Dr. Volker Grassmuck ist Publizist, Sozial- und Medienwissenschaftler sowie Mitbegründer des Portals irights.info zu „Urheberrecht und kreativem Schaffen in der digitalen Welt“. Er untersucht an der Leuphana-Universität Lüneburg, wie eine Grundversorgung mit Bewegtbildern im digitalen Zeitalter aussehen kann.
Website ++ Bio ++ Wikipedia ++ Breitband-Auftritte

Außerdem sprach Breitband-Redakteurin Vera Linß vor der Sendung mit dem Journalisten Lorenz Matzat über dessen Ideenskizze einer öffentlich-rechtlichen Internetanstalt, woraus wir zwei Ausschnitte in der Sendung spielen. Das volle und sehr hörenswerte Gespräch stellen wir unter einer CC-BY-SA Lizenz bei Soundcloud zur Verfügung.

Die Videoübertragung übernimmt wie immer unser Streaming-Partner dctp.tv – und im Breitband²-Chatraum freuen wir uns genausosehr über Ihren Besuch wie Twitter-Kommentare (@breitband)Facebook-Posts oder Blog-Kommentare gleich hier unten. Durch die Sendung führt Philip Banse , die Redaktion hat Vera Linß, das Netz betreut Moritz Metz.

Bild: Moritz Metz, CC-BY-SA

Kommentare

    Sendezeit wäre nicht schlecht.

    Stimmt. Ist wie immer: 14:05 bis 15:59:40 im Deutschlandradio Kultur, per Video auch. Und danach im Netz.

    […] Wochenende wurde im Deutschlandradio Kultur in der Sendung Breitband eine Stunde über die Zukunft der Aufgabe der Grundversorgung durch die Öffentlich-rechtlichen […]

    […] 9.6.12, habe ich mit Stefan Niggemeier und Volker Grassmuck (WP) im Deutschlandradio/dctp.tv-Talk Breitband² darüber gesprochen, wie öffentlich-rechtlicher Rundfunk im Internet-Zeitalter aussehen könnte. […]

    […] Grundversorgung zwonull. “Willkommen auf der Website einer öffentlich-rechtlichen Rundfunk-Sendung!” Genauer bei Breitband auf Deutschlandradio Kultur. Dort war ich eingeladen von Breitband-Redakteurin Vera Linß, mit Moderator Philip Banse und dem Medienjournalisten und Erfinder des Begriffs “Depublizieren”, Stefan Niggemeier zu sprechen über die Zukunft des öffentlich-rechlichen Grundversorgungsauftrags im Internet-Zeitalter. Und das Ganze nicht nur als Radio, sondern als selbiges im Quadrat. Wenn auch erstmal nur als “kleiner Testballon”: Breitband². (Internet-) TV on the Radio.  55 Minuten Gespräch mit live Videostream und danach auf Abruf. […]

    […] Radio vertreten, stelle die Legitimationsgrundlage in Frage. Darüber wurde u.a. auch in der Breitband^2-Sendung “Grundversorgung 2.0″ vom DeutschlandRadio berichtet. Darin geht es u.a. um den Kern ÖR Grundversorgung und die Frage, warum ÖR Sender […]

    […] 9.6.12, habe ich mit Stefan Niggemeier und Volker Grassmuck (WP) im Deutschlandradio/dctp.tv-Talk Breitband² darüber gesprochen, wie öffentlich-rechtlicher Rundfunk im Internet-Zeitalter aussehen könnte. […]

Kommentieren