Mediale Wechselwirkungen von #ACTA bis #Wulff

Breitband am 18. Februar 2012



Video-Mitschnitt bei dctp.tv

Am Ende eines Wochen-Zeitraumes, zu dessen Beginn tausende Menschen wegen digitaler Anliegen auf die Straße gingen – und der mit dem Rücktritt des Bundespräsidenten eine mediales Großereignis erlebte, bleiben Fragen. Deshalb möchten wir in der ersten Ausgabe unserer Talk-Reihe „Breitband²“ die Wechselwirkungen zwischen Internet, Presse und Politik besprechen. Klar, der Streit um das internationale Handelsabkommen ACTA hat den Sprung in die breite mediale Diskussion geschafft – und der Umgang der alten Medien mit der Causa Wulff wird im Netz kritisch begleitet und in jedweder Couleur kommentiert.

Auch wenn der Fall Wulff in Punkto Netzlastigkeit nicht mit der #Guttenplag-Geschichte zu vergleichen ist, fragen wir nach, welchen Einfluss Debatten im Internet auf die Berichterstattung der klassischen Medien haben und ob das Internet die Art und Weise verändert, wie solche Diskurse geführt werden?  Wie beeinflussen sich digitale und analoge Debatten gegenseitig? Wie fließen Rückkopplungen der User in den Diskurs mit ein – oder ist das Netz nur stark im Dagegensein?

Diese und andere Themen diskutieren wir am Samstag live von 14:05 bis 15:00 mit unseren beiden Gästen:

Wolfgang Michal ist Politik- und Kommunikationswissenschaftler und arbeitet als freier Journalist. Beim Breitband²-Kooperationspartner Carta.info kommentiert er „hin und wieder den Politik- und Medienwandel“. In seinem persönlichen Blog ärgerte er sich zuletzt über die mediale Freidreherei in der Wulff-Affaire und analysierte, wie das Netz die Diskussion darüber in den klassischen Medien geprägt hat.

Johnny Haeusler ist Publizist, Betreiber des Weblogs Spreeblick.com und Mitveranstalter der Berliner Konferenz re:publica. Auf Spreeblick engagierte er sich gegen ACTA und verglich die Affaire Wulff mit einer schlechten Fernsehshow.

Die Sendung ist dank der großzügigen Hilfe von dctp.tv auch im Videostream zu beobachten: live auf dctp.tv und auch auf der Breitband-Startseite sowie auf Carta.info Wir freuen uns desweiteren sehr über Fragen, Anregungen und Kommentare in unserem neuen IRC-Chatraum, bei Twitter (Hashtag: #breitband) oder Facebook. Durch die Sendung führt Philip Banse.

Links

Mehr zu Breitband²

Hashtag für Twitter: #breitband

Twitterliste:
@wolfgangmichal
@spreeblick
@dctp_tv
@philibanse
@breitband

ACTA-Debatte:

 

Affaire Wulff und Medienkritik:

Screenshot: Facebook-Umfragen von Spiegel Online und Deutschlandradio Kultur / Collage: Moritz Metz
Aus derselben Sendung