• 23. März 2013 12:03
  • Netzkultur, Sendung vom 23.03.2013
  • » Kommentieren

Bits and Bikes

Die Gamification erfasst den Amateur-Radsport


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Viele Jogger nutzen sogenannte Performance Tracker – Apps, mit denen man seine Leistung messen und mit anderen konkurrieren kann. Jetzt kommen sie auch für Radler.

Die Firma Strava, gegründet von echten “Bike Geeks”, hat so eine App auf den Markt gebracht. Bereits eine Millionen Amateur-Radsportler haben sie schon auf ihr Smartphone geladen und veranstalten so weltweite Radrennen mit anderen Nutzern.

Unser Radfan Henrik Moltke ist mit dem Mission Cycling Club of San Francisco hoch auf den Hawk Hill geradelt und berichtet direkt vom Lenker, wie es sich anfühlt, wenn man mit Strava um den Sieg konkurriert. Doch der Einzug von Gamification in den Amateursport ist nicht ungefährlich. Schon mehrere Nutzer sind bei einer Fahrt ums Leben gekommen.

Weitere Radler-Apps
MapMyRide
Cyclemeter

Artikel
Should Lance Armstrong be banned from Strava?
Killing The Tradition Of Secret Training Rides
How Strava is Changing the Way we Ride
The Mission Cycling Club of San Francisco
Strecke am Tempelhofer Feld in Berlin

Bild: Unser Autor Henrik Moltke will Bergkönig werden.

Kommentieren