• 26. September 2009 22:09
  • Besprechung, Netzpolitik, Sendung vom 03.10.2009
  • » Kommentieren

Besprechung – APIs für die Politik


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Am Anfang der Sendung ging es um Digitale Demokratie ganz allgemein. Jetzt geht´s ganz konkret darum, wie Bürger mit ihren Steuergeldern bezahlte Daten abgreifen und nutzen können. Dazu muss man jedoch wissen, was eine API ist. Thomas Reintjes erklärt die Technik am Beispiel der USA:
Danach haben wir mit Gregor Hackmack, dem Mitbegründer von Abgeordnetenwatch.de, darüber gesprochen, welche Daten staatliche Stellen in Deutschland erheben und was man mit diesem Material anfangen kann.
Außerdem hat er uns erklärt, was das Informationsfreiheitsgesetz bedeutet: Jeder kann zu staatlicher Einrichtung hingehen und Daten erfragen. Trotzdem tun sich die Deutschen damit schwer.
In USA hat Obama data.gov ins Netz gestellt, eine Sammlung von über 400 staatlichen Datenquellen. Da kann man sich auch Karten-Dateien für Google Earth runter laden, die mir zeigen, welche Fabrik in meiner Nachbarschaft besonders schmutzig ist.

Foto: flickr/cc/Joe Trippi, Commerced Politics

Kommentieren